Bindegewebsmassage

Bindegewebsmassage

Die Bindegewebsmassage ist eine manuelle Reiztherapie, die am direkt unter der Haut befindlichen (subkutanen) Binde- und Fettgewebe ansetzt. Es wird mit tangentialen Zugreizen, der Faszientechnik sowie anderen Haut- und Unterhauttechniken gearbeitet. Über die Reflexbögen wird dadurch auf innere Organe, den Bewegungsapparat und die Haut eingewirkt. Insofern gehört die Bindegewebsmassage in den Bereich der Reflexzonenmassage

Durch die Behandlung kommt es zu einer Entspannung der glatten Muskulatur der peripheren Blutgefäße, wodurch die Gefäße weit gestellt werden und eine bessere Durchblutung erfolgt. Diese Durchblutungssteigerung (Hyperämie) stellt die erste und wichtigste Reaktion auf die Bindegewebsmassage dar. Über den Reflexbogen werden neben der Gefäßweitstellung Organfunktionen wie Sekretion und Bewegung normalisiert und verbessert. Bei funktionellen Schmerzsyndromen ist eine schmerzlindernde Wirkung durch die Behandlung möglich.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.