Wie funktioniert die Liebscher & Bracht Schmerztherapie ? Kurz und knapp in 4 Min. erklärt.

Möchten Sie Ihr Leben wieder genießen - ohne Schmerzen?

Die Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht ist eine Therapie- bzw. Behandlungsform, die ohne Medikamente und Spritzen angewendet wird und somit keine Nebenwirkungen auslöst. Diese Form der Schmerztherapie ist somit ein hochwirksames, natürliches und nachhaltiges Behandlungskonzept.

Die Erfahrung zeigt, dass bei fast allen Patienten eine deutliche Verbesserung der Schmerzen bzw. eine Schmerzfreiheit und eine deutlich verbesserte Beweglichkeit erreicht werden kann - bereits nach der ersten Behandlung kann eine 50 bis 70%ige Schmerzreduktion erreicht werden.

Wirkungsweise

Grundlage für die frappierende Wirksamkeit ist die Entdeckung, dass nicht Verschleiß oder Schädigung die Schmerzen verursachen, sondern muskulär-fasziale Fehlspannungen. Diese führen zu sogenannten Alarmschmerzen, mit denen das Gehirn den Körper vor Schädigungen warnen will. Verspannte, verkürzte Muskeln, wie sie durch einseitige Nutzung entstehen, lösen im Gehirn Reaktionsmuster aus, die sich in der Folge als Schmerz und Blockade in Muskeln und Faszien zeigen. Die Therapie nutzt Schmerz als Signal und setzt mit Hilfe der speziellen Osteopressur-Technik direkt am Knochen manuelle Impulse. Sie befehlen dem Gehirn, die Bewegungsabläufe in maximaler Geschwindigkeit zu reorganisieren, den Schmerz quasi „loszulassen“ und wieder Raum zu schaffen für optimale Funktions- und Bewegungsfähigkeit.

Dr. Arnd Schürmann bringt eine über 25 jährige Berufserfahrung in den Bereichen:
Sportmedizin, Sporttherapie, Sportosteopathie, Osteopathie & Schmerztherapie, Interdisziplinäre medizinische Prävention, Therapie und Rehabilitation mit.

Knieschmerzen

Schulterschmerzen

Gesunder Rücken

Privatzahler-Leistung

Besondere Erfolge erzielen wir bei:

- Kopfschmerz
- Migräne
- Tinnitus
- Nackenschmerz
- Schiefhals
- Steifnacken
- Trigeminusneuralgie
- Augenschmerz
- Kieferschmerz
- Impingement / Frozen Shoulder
- Ellenbogenschmerzen
- Tennis- und Golfellenbogen
- Sehnenscheidenentzündung
- Karpaltunnelsyndrom
- Handgelenk- Finger- und Daumenschmerzen
- Rückenschmerzen entlang der gesamten Wirbelsäule
- Atemprobleme, Asthmaschmerzen
- Morbus Bechterew
- Ischialgien
- Skoliosen
- Gleitwirbel
- Hüftarthrose, Hüftschmerzen
- Kniearthrose, Knieschmerzen
- Spinalkanalstenose und vieles mehr.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.